logo

✓ über 100.000 Geschenke aus 160 Shops✓ Geschenkideen für mehr als 200 Kategorien✓ tägliche Vorstellung neuster Geschenkideen

Amazon Echo im Test: Smart Home Steuerung mit der eigenen Stimmte

14.10.2017 - Mit der eigenen Stimme die Steuerung aller Elektronik im eigenen Zuhause übernehmen zu können, war vor kurzer Zeit noch Zukunftsmusik. Mit Smart Home Technologie, wie zum Beispiel in Form von Lampen, Fernsehgeräten und Staubsaugrobotern ist das endlich umsetzbar. Alles was man noch dazu benötigt, ist ein Gerät, das Befehle entgegennehmen kann und diese dann über das W-LAN-Netzwerk an die Smart Home Geräte weiterleitet. Amazon Echo arbeitet einzig und allein mit der Stimme des Nutzers. Wir haben uns den smarten Lautsprecher von Amazon genauer angeschaut.

Amazon Echo in schlichter Verpackung
Amazon Echo in schlichter Verpackung
Der Verpackungsinhalt ist schlicht, doch mehr braucht man nicht
Der Verpackungsinhalt ist schlicht, doch mehr braucht man nicht

Amazon Echo kommt in einer schlanken Verpackung daher und beherbergt lediglich den Echo Lautsprecher selbst, ein Stromkabel sowie drei kleine Zettel mit Schnellstart-Guide und weiteren Informationen. Alle Komponenten sind schnell aus der Verpackung genommen. Beim Echo fällt direkt das Gewicht von knapp 1,1 Kilogramm auf, das ihn sehr hochwertig und robust wirken lässt. Auch das Design des Lautsprechers verstärkt das stabile Erscheinungsbild und vermittelt gute Verarbeitung und tolle Materialien. Über die Haptik kann man sich zusätzlich eine Bestätigung einholen.

Der Lautsprecher ist recht simpel aufgebaut; während die untere Hälfte mit den leistungsstarken Membranen und Lautsprecher-Gittern ausgestattet wurde, befindet sich oben die spartanische Steuereinheit, die lediglich zwei Buttons und ein drehbares Seitenrad bietet. Damit soll die Bedienung des Amazon Echo jedoch problemlos möglich sein, was wir nun im Rahmen unseres Testberichts herausfinden möchten. Für einen sicheren Stand sorgt eine gummierte Fläche am Fuße des Echos.

Das Stromteil passt perfekt zum Amazon Echo
Das Stromteil passt perfekt zum Amazon Echo
Der Netzstecker nimmt nicht viel Platz in Anspruch
Der Netzstecker nimmt nicht viel Platz in Anspruch
Das Stromkabel hat am Fuße von Echo seinen eigenen Platz mit passender Kabelführung
Das Stromkabel hat am Fuße von Echo seinen eigenen Platz mit passender Kabelführung

Amazon Echo – schnell installiert und eingerichtet

Die Grundinstallation des Amazon Echo Lautsprechers geht ebenso schnell von der Hand, wie auch schon das Auspacken aus der Verpackung. Man muss Echo lediglich via Stromkabel mit Energie versorgen und die Amazon Alexa App auf seinem Smartphone öffnen. Sobald Echo mit dem Stromnetz verbunden ist, beginnt der obere Ring blau zu leuchten. Das Farbspiel ist anfangs durchaus beeindruckend und lässt die Augen begeisterter Technikfans aufleuchten. Durch den Einrichtungsvorgang wird man übersichtlich geleitet und verbindet Echo mit wenigen Fingertips mit dem Internet. Sollte irgendein Vorgang aufgrund fehlender Verbindung oder anderer Fehler nicht erfolgreich ausgeführt werden können, leuchtet der Echo-Ring rot auf und Alexa ertönt aus dem Lautsprecher mit helfenden Worten.

Auf dem Kopf befinden sich zwei Buttons zur Steuerung
Auf dem Kopf befinden sich zwei Buttons zur Steuerung
Ist Amazon Echo eingeschaltet und aktiv, leuchtet der Steuerring blau
Ist Amazon Echo eingeschaltet und aktiv, leuchtet der Steuerring blau
Bei auftretenden Fehlern leuchtet der Ring rot
Bei auftretenden Fehlern leuchtet der Ring rot

Sind die Einrichtungsschritte erledigt, kann die Nutzung von Amazon Echo auch schon losgehen. Bei der Stimme hinter dem Lautsprecher, die uns bereits vor der Einrichtung begrüßt hatte, handelt es sich – wie bereits erwähnt – um Alexa. Wichtig für die Nutzung des Lautsprechers ist es, jeden Sprachbefehl mit „Alexa“ einzuleiten. So beginnt man, nachdem man in der App beispielsweise sein Spotify-Konto hinterlegt hat, die Wiedergabe einer bestimmten Playlist mit dem Sprachbefehl „Alexa – spiele Playlist XY von Spotify“. Schon ertönt Musik über die verbauten Lautsprecher in Echo.

Ausgezeichneter 360 Grad Klang und sieben Mikrofone

Der Klang des Lautsprechers zeichnet sich besonders durch sein großes Volumen aus, das mit seinem 360 Grad Klangbild den ganzen Raum füllt. Auch größere Räume, wie das mit dem Wohnzimmer zusammengelegte Esszimmer mit offener Küche, werden gut mit Amazon Echo beschallt –Alexa kann sogar von jeder Ecke aus angesteuert werden. Eine einfache und intuitive Sprachansage wie „lauter“ oder „leiser“ passt die Lautstärke an. Auch wenn man bei höherer Lautstärke etwas lauter „Alexa – leiser“ rufen muss, wird die eigene Stimme sehr gut von den sieben verbauten Mikrofonen von Echo erkannt und verarbeitet. Die sogenannte Richtstrahltechnologie erkennt zusammen mit aktiver Geräuschunterdrückung auch Sprachbefehle über größere Distanzen zuverlässig. Tolle Arbeit Amazon! Möchte man alle Mikrofone deaktivieren, kann dies über den oberen Button getan werden, Amazon Echo leuchtet dann rot. Mit dem zweiten Button auf der Oberseite kann man manuell Sprachbefehle einleiten.

Die Oberseite beherbergt insgesamt sieben Mikrofone
Die Oberseite beherbergt insgesamt sieben Mikrofone
Am Kopf befindet sich ein drehbarer Ring zur Lautstärkeregelung
Am Kopf befindet sich ein drehbarer Ring zur Lautstärkeregelung

Alexa lernt selbstständig neue Befehle

Besonders gut gefallen hat uns während der Testzeit die intelligente Lernweise von Alexa. So erkannte das Gerät zunächst nicht, was man mit dem Befehl „Alexa – wo ist meine Bestellung?“ meint. Als man diesen Befehl jedoch mit einem weiteren „Alexa – wann kommt mein DHL-Paket?“ ergänzte, wurden beide Befehle gekoppelt und unter dem gleichen Sinn abgespeichert. Eine erneute Abfrage von „Alexa – wo ist meine Bestellung?“ sorgte direkt für die richtige Auskunft durch Alexa. So lernt Alexa Schritt für Schritt das eigene Vokabular und passt sich dem Anwender individuell an.

Vernetzung und Smart Home sind zwei wichtige Punkte beim Gebrauch von Amazon Echo. So hat man natürlich auch umso mehr Möglichkeiten für Befehle, je mehr Smart Home Geräte man Zuhause sein Eigen nennt. Mit unserem nanoleaf Aurora Set konnten wir dies optimal ausprobieren und hatten Aurora schnell mit der Alexa App verbunden. Ein einfacher Befehl wie „Alexa – schalte Aurora ein“, brachte die LED-Panels zum Leuchten. Außerdem konnten über die passenden Sprachbefehle auch schnell schicke Lichtatmosphären eingestellt werden, die man zuvor abgespeichert hatte. Liegt man abends im Bett und möchte schlafen, haben wir den Befehl „Alexa – schalte alle Lichter aus“ lieben gelernt und mussten nicht erneut das Bett verlassen, um Aurora und andere Smart Home Lampen auszuschalten. Sogar das Handy konnte liegen bleiben, unsere Stimme genügte.

Das Design des Amazon Echo ist schlicht und zeitlos
Das Design des Amazon Echo ist schlicht und zeitlos
Das grobe Lautsprecher-Gitter passt gut zum Gesamtbild
Das grobe Lautsprecher-Gitter passt gut zum Gesamtbild

Als spannend haben wir auch die Funktion „Skills“ empfunden, mit welcher man selbst aktiv werden und kleine Programme schreiben kann. Außerdem hat man natürlich Zugriff auf alle bereits von Alexa erlernten Skills und kann mit einfachen Befehlen wie „Alexa – frage die Deutsche Bahn nach einer Verbindung von Berlin nach Hannover“ eine passende Zugverbindung suchen oder sich mit einem anderen Sprachbefehl die Ergebnisse der Bundesliga anhören. Die angenehme Stimme von Alexa hat auf fast jede Frage eine Antwort.

Unser Fazit zum Amazon Echo Lautsprecher

Alles in allem hat uns Amazon Echo gut gefallen und bewiesen, dass der Lautsprecher nicht nur als Spielerei gesehen werden kann, sondern auch wirklich nützlich ist. Gerade, wenn man mal die Hände voll hat und beim Backen in der Küche steht oder nicht vom Sofa oder aus dem Bett aufstehen möchte, ist Alexa zur Stelle und nimmt Sprachbefehle entgegen. Mit den passenden Smart Home Geräten kann man einzig und allein über seine Stimme sogar die Heizung, die Sprinkleranlage, den Fernseher oder auch die Haustür steuern. Für Smart Home Fans ist Amazon Echo wohl die ideale Geschenkidee, um all seine Geräte auch ohne Smartphone, allein mit der eigenen Stimme steuern zu können.

Die wichtigsten Merkmale von Amazon Echo im Überblick:

  • Maße von 23,5 x 8,4 x 8,4 Zentimetern
  • 1,1 Kilogramm
  • 7 Mikrofone mit Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung
  • Raumfüllender Klang
  • Angenehme Stimme von Amazon Alexa
  • Kompatibel mit den gängigsten Smart Home Geräten
  • LED-Indikatoren
  • Drehbares Steuerrad und gummierter Standfuß

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

© 2019 geschenkidee-sofort.de

› Verlosungen› Ratgeber› Presse› Kontakt› Inhalt› Impressum› Kooperationen› über geschenkidee-sofort.de› Partner› Suchbegriffe› Shops

TOP SUCHBEGRIFFE:

GeburtstagsgeschenkeSpaßgeschenkeHochzeitsgeschenkeGeschenkefinderGeschenkideen für FrauenGeschenke für MännerWeihnachtsgeschenke